Mallorca Sehenswürdigkeiten

Mitten im Herzen von Palma befindet sich die Kathedrale „La Seu“. Sie ist 109,50 Meter lang, 33 Meter breit und wurde zum größten Teil aus Sandstein gebaut. Ein Besuch empfiehlt sich vor allem gleich morgens um 10:00 Uhr. Die Sonne steht dann östlich und das Licht fällt durch das farbenreiche Facettenfenster der Kathedrale, welches aus über 1.200 Glasstücken zusammengesetzt wurde. Es hat einen Durchmesser von 12,55 Metern. Das gesamte Kircheninnere wird in ein reines Farbenmeer getaucht.

Im Glockenturm befindet sich des Weiteren ein Museum, in dem man einige Kostbarkeiten bestaunen kann, welche im heutigen Gottesdienst nicht mehr üblich sind. Es wurde 1932 gegründet.

Aber auch am Abend ist die Kathedrale wunderschön anzusehen. Sie wird von zahlreichen Scheinwerfern hell beleuchtet und ihr Spiegelbild findet sich in einem See wieder, der sich in dem davor angelegten „Parc de la Mar“ befindet. Auch für Kulturmuffel sollte eine Besichtigung auf jeden Fall auf dem Urlaubsplan stehen. Mallorca Sehenswürdigkeiten sind sehr beliebt.

Mallorcas Sehenswürdigkeiten in Palma

Wenn man auf Mallorca ist sollte man sich auch unbedingt die „Coves del Drac“, auch die Drachenhöhlen genannt, ansehen. Sie sind ein Tropfsteinhöhlensystem und liegen an der Ostküste bei Portocristo. Mallorca Sehenswürdigkeiten - TropfsteinhöhlenEntdeckt wurden sie bereits vor mehr als über 3.000 Jahren.

Im Zentrum der Drachenhöhlen liegt der unterirdische See, der „Lago Martel“ genannt wird. Er ist 1,80 Meter lang, 40 Meter breit und etwa 28 Meter tief. Er ist der größte unterirdische See Europas. Zu jeder vollen Stunde können sich die Besucher um den See herum setzen und den sanften Klängen der Musiker lauschen, die von einem effektvollen Lichtspiel begleitet werden. Nach der Vorführung kann man sogar mit dem Boot über den See fahren. Besuchen kann man die Höhlen das ganze Jahr über.

Mallorca Sehenswürdigkeiten

Ein weiteres und sehr interessantes Ausflugsziel ist die Salzgewinnungsanlage „Ses Salines d´Es Trenc“. Sie sind die größten Salinen auf Mallorca mit einer stolzen Größe von etwa 150 Hektar. Das Wasser kommt direkt von dem beliebten Strand Es Trenc. Ein Liter Wasser enthält 35 Gramm Salz. Pro Saison werden um die 8.000 Tonnen Salz hergestellt. Eine Besichtigung mit Führung dauert ungefähr 90 Minuten. Im Anschluss hat man dann noch die Möglichkeit, im dazugehörigen Shop gleich eine Packung „Flor de Sal“ für zu Hause mitzunehmen. Ende August/Anfang September ist eine Besichtigung besonders lohnenswert, da man die Gelegenheit hat, bei der Salzernte zuzuschauen.