L Carnitin flüssig – genau so effektiv wie Pulver?

L Carnitin ist in der Fitnessbranche umstritten. Während die einen propagieren, dass es die Fettverbrennung und den Stoffwechsel beschleunigt, sagen andere, dass es reine Geldmache sei. Ihr Argument: L Carnitin flüssig und L Carnitin Pulver ist zwar für einen beschleunigten Stoffwechsel verantwortlich, kann jedoch nicht extern zugeführt werden.

In vielen Fitnessstudios kann L Carnitin flüssig als Wasserbeigabemittel gekauft werden. Es wird suggeriert, dass dadurch die Fettverbrennung erhöht wird. Fakt ist jedoch, dass ein Gewichtsverlust nur dann eintreten kann, wenn man dem Körper weniger Energie zuführt als dieser verbraucht. Es muss also ein Kaloriendefizit erreicht werden.

L Carnitin flüssig vollkommen wirkungslos bei Kalorienüberschuss

L Carnitin flüssig - hilft es beim AbnehmenWer denkt, dass er weiterhin unachtsam alles essen kann was ihm auf den Teller kommt und durch L Carnitin flüssig dennoch eine Gewichtsreduzierung erreichen kann ist auf dem Holzweg. Der einzige nachhaltige Weg Fett zu verbrennen ist viel Sport und eine gesunde, kalorienarme Ernährung. Im Idealfall besteht diese zum Großteil aus Proteinen. Diese enthalten wenig Kalorien, verbrauchen im Zuge der Verdauung viel Energie und lassen unsere Muskeln wachsen. Die neu gewonnene Muskelmasse macht nicht nur Männer und auch Frauen attraktiver, sondern steigert den Grundumsatz – also die ohne körperliche Ertüchtigung benötigte Energiemenge des Körpers. Das hat zur Folge, dass wir mehr Kalorien verbrauchen und somit Fett verbrennen.

Das alles bedeutet jedoch nicht, dass L Carnitin flüssig ein sinnfreies Produkt sein. Wer sich in einem Kaloriendefizit befindet und L Carnitin zu sich nimmt, trägt auf diese Weise dazu bei, dass der Körper sich die benötigte Energie zu einem größeren Anteil aus den eingelagerten Fettreserven holt. In nahezu allen Fällen wird auch viel Energie aus der Muskelmasse gewonnen, sodass diese abgebaut wird und weniger Fettpolster schmelzen. Dieser Effekt ist bei niemandem erwünscht.

L Carnitin flüssig einnehmen oder nicht?

Ich persönlich rate von der Einnahme ab. L Carnitin flüssig ist teuer und bei vielen Menschen lenkt der Verzehr von Nahrungsergänzungsmitteln von dem eigentlichen Ziel ab. Fokussiere dich darauf mindestens drei Mal in der Woche ins Fitnessstudio zu gehen, hart zu trainieren und deine Ernährung umzustellen. Nimm deutlich mehr Proteine zu dir, verzichte vollkommen auf Zucker und Fastfood und iss zu jeder Mahlzeit Gemüse. Diese Umstellungen werden bewirken, dass du konstant Gewicht verlierst und immer athletischer wirst.

Verlass dich nicht auf Nahrungsergänzungsmittel. Zwar können diese alle Prozesse beschleunigen, jedoch wollen sie schlau eingesetzt werden. Zunächst solltest du die Basics umsetzen. Falls du danach das Bedürfnis verspürst mit L Carnitin flüssig nachhelfen zu wollen, so stehen dir dazu alle Türen offen. Für Einsteiger ist dies aber nicht empfehlenswert.

Proteinbomben für den Muskelaufbau

Kraftsportler benötigen für den Muskelaufbau neben intensivem Training und ausreichend Schlaf vor allem eine gute Ernährung mit proteinhaltigen Lebensmitteln. Die Top 10 der Proteinbomben, die bei deinem nächsten Einkauf nicht fehlen dürfen zeigen wir die im kommenden Artikel.

Fisch – 20 bis 30% Eiweiß

Fisch enthält je nach Art und Zubereitung 20 bis 30% Eiweiß. Für Bodybuilder sind besonders magere Fische die viel Eiweiß und wenig Fette enthalten zu empfehlen. Lachs und Forelle enthalten circa 20% Eiweiß, geräucherte Forelle sogar bis zu 35%.

Forelle

Fleisch und Ei – 13 bis 22% Eiweiß

Fleisch und Ei sind eine tolle Alternativ zu Fisch. Die tierischen Eiweißquellen enthalten zwischen 13 und 22% Eiweiß. Hühnereier enthalte komplett, also mit Eigelb das vor allem aus Fett besteht, etwa 13% Eiweiß, Puten und Hähnchenbrust etwa 22% Eiweiß und Lachsschinken sogar etwa 35% Eiweiß.

Milchprodukte – 13 bis 27% Eiweiß

Auch für Vegetarier gibt es tierische Eiweißquellen auf Milchbasis mit 13 bis 27% Eiweiß. Neben dem allseits beliebten Magerquark der etwa 13% Eiweiß bietet, sind besonders verschiedene Käsesorten zu empfehlen. Harzer Käse und Tilsiter führen hier die Rangliste mit etwa 30% Eiweiß deutlich an.

Vegane Alternativen

Neben den bereits vorgestellten tierischen Eiweißquellen hat die Nachfrage nach veganen Alternativen in den letzten Jahren stark zugenommen.

Erbsen – 23% Eiweiß

Erbsen schmecken nicht nur in fast jedem Gericht gut, sondern sie sind auch echte Eiweißpakete. 23% Eiweiß sorgt dafür, dass Erbsen echte Muskelmacher sind. Auch die Verfügbarkeit ist durch tiefgekühlte Erbsen im gesamten Jahr garantiert.

Rote Linsen – 24% Eiweiß

Rote Linsen haben mit 24% Eiweiß etwa denselben Eiweißgehalt wie Erbsen. Die leckeren Hülsenfrüchte sind vielseitig. Ob als Suppe, auf dem Brot oder gebratenen, Linsen schmecken fast jedem.

Edamame –  12% Eiweiß

Edamame, die ursprünglich aus Asien kommen, sind noch unreife Sojabohnen. Sie werden gekocht und dann aus der Schale mit etwas Salz und Sojasoße gegessen. Besonders aufgrund des niedrigen Kaloriengehalts eignen sie sich als kleiner Snack für den gesundheitsbewussten Sportler.

Mandeln – 19% Eiweiß

Mandeln sind mit 19% Eiweiß nicht nur ein wertvoller Proteinlieferant, sondern auch eine Quelle für gesunde ungesättigte Fettsäuren.